Bernd Flessner, Stefan Lohr, Peter Schilling

Der kleine Major Tom

– im Bann des Jupiters

* * * * *

Erscheinungsdatum: 2019

Tessloff Verlag

62 Seiten

ISBN 9783788640095

Tolle Weltraum-Kinderabenteuer – Wissenschaft spannend verpackt!

für Leseanfänger

Noch ein Tipp:

Ähnliches Thema, tolles Edutainment für große Leserinnen und Leser.

Wenn man seine Buchstaben gelernt hat, Ende der ersten Klasse oder zu Beginn der zweiten, dann ist das Lesen noch richtig harte Arbeit. Manchmal bleibt das sogar noch länger.
Wenn man doch lesen soll, dann muss es sich schon lohnen!

Für pferdenärrische Mädchen gibt es genug, auch im Bereich Magie oder Dinosaurier ist allerhand geboten. Doch wenn ein Kind an all dem nicht recht interessiert ist, wird es schon schwieriger.

Mein Neffe ist gerade in dem Alter. Ihn fesselt Technik. Wenn man nicht schon wieder pseudospannende Feuerwehrkurzgeschichten lesen mag, wird die Luft dünn. Doch ich fand nun eine vielbändige Reihe, die jungen Leserinnen und Lesern Astrowissenschaft spannend, kindgerecht und so einfach präsentiert, dass sie für dieses Leseeinsteigeralter bestens geeignet ist.

Wer sich für Technik interessiert, für den ist es ein Traum: Auf einer Raumstation wohnen. Da holt das Buch den Leser ab. Tom und seine Freundin Stella sind Kinder und leben auf der Raumstation Space - Camp 1. Allein! Eigentlich sollte Toms Papa auf sie aufpassen, doch der musste beim Aufbau der Marsstation helfen. Mithilfe der Bodenstation – da arbeitet Stellas Mama – und mit der Roboterkatze Plutinchen halten die beiden nun ganz allein die Stellung und beheben kleinere Probleme auf der Station selbst.

Und damit geht es auch gleich los, denn das Klo funktioniert nicht und es ist natürlich völlig unmöglich, einen Klempner zu rufen. Während die Kinder den Abtritt reparieren, lernt der Leser etwas über die Probleme der Schwerelosigkeit auch auf dem Örtchen und wie eine Toilette im Weltraum  überhaupt funktioniert. Zum Glück muss nur eine Pumpe ausgetauscht werden.

Doch dann bekommen die Kinder einen Sonderauftrag. Sie sollen einen Testflug durch ein Wurmloch machen. Nur einen kurzen Hüpfer zum Jupiter und dann wieder zurück, mit ihrem kleinen Raumflitzer, dem Space-Racer! Die Reise dorthin klappt tadellos, doch den Rücksprung verpassen sie leider und müssen beim Jupiter  10 Stunden totschlagen. Zeit genug, sich ein paar Jupitermonde genauer anzusehen.

Das Buch ist sehr kindgerecht und Edutainment im besten Sinn. Es werden viele Fakten und Zusammenhänge rund um Weltraumfahrt und Planeten vermittelt und man merkt, dass das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt beraten hat. Die Abenteuer, in die Bernd Fleissners Geschichte die Kinder verwickelt werden, sind spannend, aber nie bedrohlich, die Bilder von Stefan Lohr wunderbar bunt und sehr anschaulich und Peter Schilling gab dankenswerterweise seine Marke Major Tom, die mancher noch aus den wilden ndW-Feten der 80er-Jahre kennt.

Ich finde das Buch rundum gelungen und finde auch mit dem kritischsten Blick daran nichts daran auszusetzen. Darum eine volle Leseempfehlung für die ganze Reihe und viel Spaß beim Lesen!

7.5.2021

Du möchtest immer über neue Rezensionen mit einem kurzen Newsletter informiert werden,

natürlich professionell und datenschutzkonform?

Dann melde Dich gleich hier an!

Gratis-Website mit Webador erstellen