Lyrik, Harmonie und Liebe

Der Fragebogen von Christine Keller

Das Buch, das im Blog
besprochen wurde

erschienen 2020 bei

BoD

62 Seiten

Noch ein Tipp:

Ganz anders, ruhiger, aber auch ein abgezockter Sauhund  ...

Im 19. Jahrhundert waren „Geständnis-Alben“ Mode, eine Art Gästebuch mit Interview-Fragen. Bekannt wurden sie wohl besonders durch Marcel Proust, der einen recht umfangreichen und intelligenten Fragebogen verfasste. 1924 wurde das Album veröffentlicht. Darin finden sich Einträge von Paul Cézanne, Arthur Conan Doyle, Karl Marx oder Oscar Wilde.

Immer noch kursieren viele Fragebögen, als gelegentlich, mal regelmäßig, zum Beispiel als Rubrik beim Magazin Vanity Fair. Das wundert nicht, denn sie sind rasch ausgefüllt und zeichnen doch ein plastisches Bild der Person. Ich habe den Fragenkatalog für meinen Blog angepasst und ein wenig verschlankt.

Dies sind die Antworten von Christine Keller:

 

Deine gegenwärtige Geistesverfassung?

Erleichterung (geprägt durch eine gute Diagnose beim Augenarzt) , Fröhlichkeit – Frühling (die Sonne scheint, die Vögel zwitschern ) und Laisser-Faire-Stimmung: ich befinde mich zwischen zwei Literaturprojekten

Was macht Dich aus?

Ich suche bzw. möchte umsetzen: Liebe und Harmonie, Nähe zu Mitmenschen und Natur, Kreativität, Gerechtigkeit, Humor und Intelligenz.

Dein Motto?

Wer wagt gewinnt!

Was wolltest Du als Kind werden oder sein?

Bäuerin oder Künstlerin

Was ist Dein Element?

Schokolade ...im Ernst: alle Menschen haben alle Elemente in sich, die Elementenlehre erinnert mich eher an die Anfänge der Naturwissenschaften - ich glaube auch nicht an Astrologie, ein System, welches nur bedingt funktioniert durch Projektion menschlicher Erfahrungen in astronomische Bereiche.

Welches Buch hat Dich geprägt?

Niemals kann es sich hier um einen Singular handeln. - Bücher waren für mich immer die besten Wegbegleiter und Freunde. Insgesamt muss ich sagen, dass mich MEHR geniale Jugendbücher prägten als Belletristik für Erwachsene. Für Jugendliche zu schreiben ist eine derartige Herausforderung dass in diesem Genre die emotionalsten, genialsten, experimentellsten und sozial brisantesten Werke entstehen.

Welcher Film hat Dich ungewöhnlich stark beeindruckt?

Auch hier hatte ich meine Phasen...- Wenn ich hier etwas herauspicken darf: Ganz toll finde ich die Filme von Eric Romer (die Jahreszeiten- Tetralogie) und die Filme der beiden Rosenmüller-Regisseure - Larissas Lied aus "Wunderkinder" ist mir ein Ohrwurm. Ich bin überhaupt ein synästhetischer Mensch und höre gerne Musik beim Malen oder Schreiben.

Dein größter Fehler?

meine erste Ehe

Was wäre für Dich das größte Unglück?

den inneren und oder äußeren Frieden zu verlieren

Was ist für Dich vollkommenes irdisches Glück?

Liebe leben - das beinhaltet eigentlich alles.

Wo oder wie möchtest Du im Alter leben?

Ich möchte mein jetziges Leben autonom so fortsetzen bis zum Tod und auch danach...einfach ein wenig zurückschrauben, wenn die Energie fehlt.

Welche Fehler entschuldigst Du am ehesten?

Alle Fehler, welche nicht aus andauernd bösem Willen entstehen.

Was macht Dich wütend?

Dummheit und Ungerechtigkeit!

Was möchtest Du in der Welt geändert sehen?

Dass sich die Menschen WIEDER als Teil der Natur sehen und danach handeln.

Welche natürliche Gabe möchtet Du besitzen?

Ich besitze bereits ein Heilerhändchen - das möchte ich noch weiter entwickeln.

Welche übernatürliche Gabe findest Du wünschenswert?

Eine übernatürliche Gabe wäre für mich - mit allem kommunizieren zu können- das wäre toll.

Was bedeutet Heimat für Dich?

Heimat - ist etwas was ich schaffe, indem ich achtsam im Hier und Jetzt lebe. Heimat kann folglich überall sein- es ist ein Zustand des Friedens und der Harmonie.

Dein Lieblingsmaler oder Deine Lieblingsmalerin?

Viele. Einer der mich immer wieder neu erstaunt ist Klee.

Dein Lieblingskomponist oder Deine Lieblingskomponistin?

VIELE: Klassisch: Beethoven - denn auf meine laienhafte Art habe ich mich doch mit einigen seiner Sonaten auseinandergesetzt und immer mehr Tiefe entdeckt. Popmusik: wahrscheinlich die Beatles.

Deine Lieblingspflanze?

Alle Pflanzen sind meine Lieblingspflanzen- ich arbeite schamanisch mit Bäumen und Blumen, arbeite radiästhetisch und verwende in meiner Hausapotheke vor allem Pflanzenmedizin. Da fällt die Wahl schwer. Momentan habe ich es vor allem mit den Kräutern - unter welchen es keine Un- Kräuuter gibt. Ich liebe aber auch unscheinbare Pflanzen wie Pelargonium/Storchenschnabel - eine ganz grosse Heilpflanze. Ach ja und das Veilchen ist mir auch ans Herz gewachsen. - Zwischendurch habe ich mich auch vermehrt malerisch mit Pflanzen beschäftigt (ich male ja auch und habe viele Ausstellungen gemacht) Rosen- Lavendel waren mal stark im Fokus.

Dein Lieblingswerkzeug?

Mein Lieblingswerkzeug ist irgend etwas zum Schreiben....Und praktisch: das Schweizer Taschenmesser.

Mit welcher historischen Gestalt möchtest Du essen gehen?

Mit keiner: Let the past be the past. Und ich könnte prophezeien, dass mich jedes Treffen enttäuschen würde.

Mit welcher fiktiven Gestalt möchtest Du
Dich zu Kaffee und Kuchen treffen?

Oje, schwierige Frage. Denn fiktive Buchcharaktere gehören zum Teil des Plots und so gern ich lese, ich habe keine Fanbeziehung zu Einzelfiguren - sondern zur Geschichte an sich. - Fiktiv ist für mich aber vieles in der aktuellen Tagespolitik - d.h. ich würde mich gerne mit einer wichtigen politischen Persönlichkeit treffen und ihre fiktive Gestalt mal real erleben.

Welche Reform bewunderst Du am meisten?

Alles was mit Menschenrechten zu tun hat.

Drei Heldinnen oder Helden der Wirklichkeit?

Es sind Helden des Alltags: Nguyen Ngoc Manh, der Vietnamese, der das aus dem 12. Stockwerk herunterfallende Kind auffing. Geschäftsleute wie Peter Nüesch (Duftschloss, ätherische Öle Schaffhausen), die sich für das Wohl der Gesellschaft einsetzen, indem sie neue Gesundheitsprodukte entwickeln, und dann denke ich an die vielen namenlosen Helfer, die für andere Menschen da sind und sei es nur mit einem Lächeln. Echte Helden muss man entdecken - sie sind Macher im echten Leben.

Was möchtest Du den Lesern noch mitteilen?

Seid einfach euch selbst - ich versuche es auch täglich zu sein.

 

28.2.2021

Du möchtest immer über neue Rezensionen mit einem kurzen Newsletter informiert werden,

natürlich professionell und datenschutzkonform?

Dann melde Dich gleich hier an!

Gratis-Website mit Webador erstellen